Seit 18 Jahren State of the Art: das Leatherman Wave – Panorama

Seit 18 Jahren State of the Art: das Leatherman Wave

Die Idee zu einem kompakten Multifunktionswerkzeug mit Zange kam dem Amerikaner Tim Leatherman 1975 auf einem Roadtrip durch Europa, als er regelmäßig an seinem klapprigen Auto herumschraubte. Zurück in den USA, machte sich der Maschinenbauingenieur ans Werk und ließ 1980 den ersten Prototyp namens »Mr. Crunch« patentieren. Weil diesen niemand produzieren wollte, gründete Tim zusammen mit Steve Berliner drei Jahre später die »Leatherman Tool Group« und fertigte das nun »PST« (Pocket Survival Tool) getaufte Multifunktionswerkzeug selbst. Der Rest ist Geschichte: Bei Outdoorern, Handwerkern und den Bühnentechnikern in Hollywood kam die geniale Erfindung so gut an, dass sich der Name Leatherman zum Synonym einer ganzen Produktgattung mauserte. Beim 1998 auf den Markt gekommenen »Wave« (100 €, 285 g) handelt es sich nicht nur um den Verkaufsschlager im Sortiment, sondern um eines der besten Tools überhaupt. Das sichert ihm sogar einen Platz im New Yorker »Museum of Modern Art«. Danke, Tim!
Zu kaufen ist das nützliche Tool hier

Foto: Studio Nordbahnhof